SG Kleinolbersdorf - Altenhain e.V.

6. Spieltag, 2.Kreisklasse: Viktoria Einsiedel II gegen SG Altenhain II 1:3 (1:0)
Fußball - 2. Mannschaft

20. September 2009, 15 Uhr

SGA-Team: Taucher, Buchold, P. Fränzel, Preißler, A. Pleschke, M. Fränzel, Woelki, R. Gerlach, Golombek (C), Härtwig/ab 53. Kleinfeld/ab 90. Berger, Bellechasse (V)/ab 84. Seltner

Tore: 1:0 (36.), 1:1 Woelki (55., Vorlage A. Pleschke), 1:2 Kleinfeld (57., Woelki), 1:3 Kleinfeld (76., ohne)

Spielbericht: Das war zweifellos der Nachmittag des Tom Kleinfeld (und das nur kurz nach einem Vormittag, der zweifelsohne nicht seiner war). Als er das Feld betrat, lag Altenhain in einem wenig berauschenden Spiel, in dem sich beide Teams weitgehend neutralisierten, noch 0:1 zurück. Dann knallte Marcel Woelki das Ding einfach mal aus 20 Metern Entfernung ins Dreiangel. Und Erste-Leihgabe Kleinfeld brachte nur zwei Minuten später das Kunststück fertig, einen direkten Freistoß aus 25 Metern flach zu verwandeln. Als der Rotschopf dann auch noch der gegnerischen Abwehr bei einer kleinen Tändel-Einlage die Kugel abluchste und mit einem Solo die Vorentscheidung besorgte, stand die Altenhainer Bank Kopf. Der Sieg sollte den Walther-Schützlingen neue Motivation geben. Der Absturz nach ganz unten ist abgewendet.

 
5. Spieltag, 1.Kreisklasse: SG Altenhain I gegen Stahl Reichenhain II 4:1 (2:1)
Fußball - 1. Mannschaft

13. September 2009, 15 Uhr

SGA-Team: Patzsch (4), Sehm (3), Plieninger (3,5), Kleinfeld (3,5), Kirst (1,5), Winter (2,5), Schwenke (C, 3,5), Müller (3)/80. Falkenberg, O. Pleschke (3), Hüper (3,5)/ab 56. Pella (2), Conzendorf (3,5)/ab 70. Zerle (V, 3)

Tore: 1:0 O. Pleschke (18., Vorlage Müller), 1:1 (28.), 2:1 Winter (33., Müller), 3:1 Pella (84., Zerle), 4:1 ET (85., Winter)

Spielbericht: Es war eines dieser Spiele, die auf dem Papier hinterher besser aussehen, als sie es auf dem Feld waren. Denn die Hausherren blieben über weite Strecken deutlich hinter ihrem wahren Leistungsvermögen zurück. Zwei prima herausgespielten Toren in Hälfte eins standen vor dem Wechsel jede Menge Leerlauf und deutliche Probleme mit dem schnellen Umkehrspiel der Reichenhainer gegenüber. Nach der Pause bettelten die Altenhainer dann phasenweise wieder einmal um den Ausgleich, doch nach einer gelb-roten Karte gegen die Gäste machten Zerle und Pella mit einem reinen Jokertor alles klar. "Debütant" Winter, der zu den positiven Erscheinungen dieses Tages gehörte, leitete dann mit einer Flanke von rechts das 4:1 ein: Ein Stahl-Verteidiger köpfte die Kugel ins eigene Netz. Die SGA hat die Tabellenspitze erobert - um dort zu bleiben, muss sie sich aber noch steigern.

 
5. Spieltag, 2.Kreisklasse: SG Altenhain II gegen USG Chemnitz II 0:1 (0:1)
Fußball - 2. Mannschaft

13. September 2009, 10.30 Uhr

SGA-Team: Zweigart, Buchold, Golombek (C, V), Preißler, Frenzel, Frommhold, Ludwig, Woelki, P. Fränzel (V)/ab 86. Goldnau, Bellechasse/ab 46. R. Gerlach, Härtwig/ab 46. Kummich

Tore: 0:1 (2.)

Spielbericht: Nach einer Minute und 20 Sekunden fand der Tabellenletzte die Lücke in der Altenhainer Abwehr - und ging in Führung. Es sollte das einzige Mal im gesamten Spiel bleiben, aber es reichte, um eine nach vorn erneut harmlose SGA-Elf zu bezwingen. 70 Prozent Ballbesitz und lange Ballstafetten allein reichen eben nicht, um zu punkten. Es braucht auch Zählbares. Am nahesten dran waren Frommhold und Härtwig jeweils nach schönen Ludwig-Ecken, doch beide scheiterten. Selbst als die Hausherren in den letzten zehn Minuten alles nach vorn warfen, wurde es nicht wirklich gefährlich für die Gäste.

 
Pokal 1. Runde: CSV Siegmar II gegen SG Altenhain I 1:3 (0:1)
Fußball - 1. Mannschaft

6. September 2009, 10.30 Uhr

SGA-Team: Patzsch, Sehm, Plieninger, Kleinfeld, Kirst, Falkenberg, Frommhold, Schwenke (C), O. Pleschke, Hüper, E. Schulze/ab 85. Richter

Tore: 0:1 Schwenke (30., Vorlage Falkenberg), 1:1 (53., FE), 1:2 Schwenke (80., O. Pleschke), 1:3 Frommhold (82., O. Pleschke)

Spielbericht: Obwohl der Favorit nur auf zwei Zylindern lief, hatte man nie das Gefühl, dass er gegen den Tabellenzweiten der 2. Kreisklasse ausscheiden könnte. Zu deutlich waren die spielerischen Unterschiede zwischen beiden Teams. Siegmar hatte nur zwei richtige Chancen im gesamten Match. Einmal klärte Kirst im Liegen kurz vor der Linie, die zweite war ein zweifelhafter Foulelfmeter, der zum zwischenzeitlichen Ausgleich führte. Auch dass Frommhold wenig später einen Elfer an den Pfosten setzte, brachte die SGA nicht wirklich in Schwierigkeiten. Schwenke traf nach feiner Vorarbeit von Tunnelkönig Pleschke zum zweiten Mal, zwei Minuten später erzielte Frommhold die Entscheidung, die fast eine Kopie des 2:1 war.

 
<< Start < Zurück 101 102 103 104 105 Weiter > Ende >>