SG Kleinolbersdorf - Altenhain e.V.

Kreisliga Chemnitz, 12. Spieltag: SG Kleinolbersdorf-Altenhain gegen SG Adelsberg 0:1 (0:0)

24. November 2013, 14:00 Uhr

SGA-Team: Zweigart, Fiedler, Zerle, Kleinfeld (V), Gerlach, Noyan, Waldowski, Winter, Pleschke (C), Kirst, Peil

Tore: 0:1 (49.)

+++ "Erste" verliert und verliert und verliert +++ Seit zwei Spielen ohne Treffer +++

Foto2

Langsam wird die Luft dünn! Nach vier Pleiten in Folge steckt die "Erste" mitten im Abstiegskampf. Gut, gegen Aufstiegskandidat Röhrsdorf kann man verlieren. Auch in engen Matches gegen Wittgensdorf und Textima darf man Punkte lassen – aber gegen Schlusslicht Adelsberg ist eine Niederlage indiskutabel! Klar, war das Team ersatzgeschwächt und das Tor fiel aus klarster Abseitsposition – Kleinfeld stellte seinen Gegenspieler bei einem Freistoß aus dem Halbfeld in die verbotene Zone, der Schiedsrichter sah es nicht, Zweigart parierte den Kopfball noch klasse, war beim Nachschuss aber chancenlos – so ergeben darf man sich trotzdem nicht. Obwohl die Hausherren 90 Minuten lang feldüberlegen agierten, die besseren Chancen hatten aber die Adelsberger ...

Nach 30 Minuten rettete erst der Pfosten, fünf Minuten später der starke Zweigart im Eins-gegen-Eins. Bis auf einen Zerle-Kopfball (40.), der knapp vorbei ging, wurde es nie richtig gefährlich. Nach Wiederanpfiff entschied die eingangs erwähnte Szene das Spiel. Kurz vor Schluss fasste sich dann Kleinfeld noch einmal ein Herz, nahm eine Fiedler-Ecke gut an und mit, zog aus der Drehung ab, aber ein Adelsberger klärte vor der Linie. In der Schlussminute dann die beste Hanghuhn-Chance: Kirst flankte auf Pleschke, der stand völlig frei vor dem Gäste-Keeper, schloss aber überhastet mit Links ab, der Torwart parierte. So blieb es beim 0:1 und hängenden Altenhainer Köpfen. Am Sonntag muss gegen den SSV Bernsdorf, der ebenfalls im Tabellenkeller steckt, die Trendwende her.