SG Kleinolbersdorf - Altenhain e.V.

8. Spieltag, 2. Kreisklasse: SpG Kleinolb.-Altenhain/Dittmannsdorf gegen Chemnitzer Polizei SV 6:1 (2:0)

09. November 2013, 11:00 Uhr

SGA Team: Paul Weber, Bob Bauer, Lukas Schmidt, Felix Haase, Gero Langfritz, Marius Lößner (C), Janne Epphardt, Jonas Schumann, Vincent Lorenz, Markus Gräbner

Tore: 1:0 Bob Bauer (1.), 2:0 Bob Bauer (23.), 3:0 Markus Gräbner (32.), 4:0 Marius Lößner (41.), 5:0 Bob Bauer (42.). 6:0 Lukas Schmidt (50./ FE), 6:1 (58.)

 

+++  D-Jugend bleibt oben dran+++  Bob Bauer mit erneutem Dreierpack  +++

 

d jugend november 2013

Am achten Spieltag in der zweiten Kreisklasse der D-Junioren traf die SGA auf den Chemnitzer Polizei Sportverein. Nach zweiwöchiger Spielpause und wenig Training durch die Herbstferien, waren die Voraussetzungen für das Spiel nicht optimal. Die beiden Trainer, Pleschke und Fiedler, mussten kurz vor Spielbeginn die Abwehr auch noch verletzungsbedingt neu besetzen und somit waren die Vorzeichen eher negativ für dieses Spiel. Doch die Hanghühner waren wohl an diesem Tag besonders "heiß" auf den Sieg und brannten ab der ersten Minute ein Feuerwerk ab. Bob Bauer legte gleich in der ersten Minute los wie die Feuerwehr und schoss das Leder aus guter Position ins gegnerische Tor.

Mit dieser frühen Führung im Rücken spielte sich die Pleschke / Fiedler - Truppe in einen Rausch. Ein Angriff nach dem rollte auf das Polizei Tor, doch das beruhigende 2:0 wollte vorerst nicht fallen. Der starke Kapitän Lößner und der unermüdliche Gero Langfritz kurbelten immer wieder das Offensivspiel an. Der CPSV kam so gut wie nie aus der eigenen Hälfte und so war es nur eine Frage der Zeit bis der nächste Treffer fällig war. Diesen schoss Bob Bauer dann in der 23. Minute, was auch gleichzeitig eine verdiente 2:0 Pausenführung zur Folge hatte. Beide Trainer waren mit der ersten Halbzeit sehr zufrieden, allerdings war die Chancenverwertung noch nicht das Gelbe vom Ei. Mit dieser Marschroute ging es dann in die nächsten 30 Minuten und kaum hatte der Schiedsrichter die Partie wieder angepfiffen klingelte es auch schon wieder im Tor der Gäste und es stand 3:0. Jetzt ergaben sich die Spieler der Polizei in ihr Schicksal und der Druck der SGA-Mannen ließ einfach nicht nach. So kam es wie es kommen musste und Marius Lößner, sowie Bob Bauer sorgten in der 41 und 42 Minute mit einem Doppelschlag für die endgültige Vorentscheidung. Nach einen Faul im Gäste Strafraum gab es dann auch noch Strafstoß für die SGA, den Lukas Schmidt gewohnt souverän verwandelte. Einen kleinen Wermutstropfen gab es dann doch noch zum Schluss, als Marius Lößner eine saubere Grätsche im eigenen Strafraum ansetzte und klar den Ball spielte, Pfiff der Schiedsrichter völlig überraschend Elfmeter für die Gäste. Dieser wurde verwandelt so das es am Ende 6:1 für die Hanghühner stand. Nächste Woche steht das letzte Spiel der Hinrunde an und dann wollen die SGA-Bubis und beide Trainer nochmal unbedingt drei Punkte einfahren, um am Spitzentrio dranzubleiben.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

09. November 2013, 11:00 Uhr

 

SGA Team: Paul Weber, Bob Bauer, Lukas Schmidt, Felix Haase, Gero Langfritz, Marius Lößner (C), Janne Epphardt, Jonas Schumann, Vincent Lorenz, Markus Gräbner

 

Tore: 1:0 Bob Bauer (1.), 2:0 Bob Bauer (23.), 3:0 Markus Gräbner (32.), 4:0 Marius Lößner (41.), 5:0 Bob Bauer (42.). 6:0 Lukas Schmidt (50./ FE), 6:1 (58.)

 

 

 

+++  D-Jugend bleibt oben dran+++  Bob Bauer mit erneutem Dreierpack  +++

 

 

Am achten Spieltag in der zweiten Kreisklasse der D-Junioren traf die SGA auf den Chemnitzer Polizei Sportverein. Nach zweiwöchiger Spielpause und wenig Training durch die Herbstferien, waren die Voraussetzungen für das Spiel nicht optimal.

Die beiden Trainer Pleschke und Fiedler mussten kurz vor Spielbeginn die Abwehr auch noch verletzungsbedingt neu besetzen und somit waren die Vorzeichen eher negativ für dieses Spiel. Doch die Hanghühner waren wohl an diesem Tag besonders geil auf den Sieg und brannten ab der ersten Minute ein Feuerwerk ab.

Bob Bauer legte gleich in der ersten Minute los wie die Feuerwehr und schoss das Leder aus guter Position ins gegnerische Tor. Mit dieser frühen Führung im Rücken spielte sich die Pleschke-Truppe in einen Rausch. Ein Angriff nach dem rollte auf das Polizei Tor, doch das beruhigende 2:0 wollte vorerst nicht fallen. Der starke Kapitän Lößner und der unermüdliche Gero Langfritz kurbelten immer wieder das Offensivspiel an. Der CPSV kam so gut wie nie aus der eigenen Hälfte und so war es nur eine Frage der Zeit bis der nächste Treffer fällig war. Diesen schoss Bob Bauer dann in der 23. Minute, was auch gleichzeitig eine verdiente 2:0 Pausenführung zur Folge hatte.

Beide Trainer waren mit der ersten Halbzeit sehr zufrieden, allerdings war die Chancenverwertung noch nicht das Gelbe vom Ei.

Mit dieser Marschroute ging es dann in die nächsten 30 Minuten und kaum hatte der Schiedsrichter die Partie wieder angepfiffen klingelte es auch schon wieder im Tor der Gäste und es stand 3:0. Jetzt ergaben sich die Spieler der Polizei in ihr Schicksal und der Druck der SGA-Mannen ließ einfach nicht nach.

So kam es wie es kommen musste und Marius Lößner, sowie Bob Bauer sorgten in der 41 und 42 Minute mit einem Doppelschlag für die endgültige Vorentscheidung.

Nach einen Faul im Gäste Strafraum gab es dann auch noch Strafstoß für die SGA, den Lukas Schmidt gewohnt souverän verwandelte.

Einen kleinen Wermutstropfen gab es dann doch noch zum Schluss, als Marius Lößner eine

saubere Grätsche im eigenen Strafraum ansetzte und klar den Ball spielte, Pfiff der Schiedsrichter völlig überraschend Elfmeter für die Gäste. Dieser wurde verwandelt so das es am Ende 6:1 für die Hanghühner stand.

Nächste Woche steht das letzte Spiel der Hinrunde an und dann wollen die SGA-Bubis und beide Trainer nochmal unbedingt drei Punkte einfahren, um am Spitzentrio dranzubleiben.